SPOVE

Rhythmische Sportgymnastik (RSG) Im perfekten Einklang mit der Musik

Du suchst Rhythmische Sportgymnastik (RSG) in deiner Nähe?

Nutze die SPOVE-Sportsuche und finde jetzt passende Sportangebote zu Rhythmische Sportgymnastik (RSG) in deiner Nähe.

Was ist Rhythmische Sportgymnastik (RSG) ?

Kaum eine andere Sportart vereint und fördert so viele Fähigkeiten wie die Rhythmische Sportgymnastik. Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination sind einige der Attribute, die die Gymnastinnen für diese in Europa reine Frauen-Sportart brauchen, die Elemente des Turnens, der Akrobatik und des Tanzes vereint. Musikalität und Rhythmusgefühl dürfen daher keinesfalls fehlen, um die Übungen nicht nur technisch sauber zu zeigen, sondern auch absolute Perfektion zwischen Bewegung und Musik zu erreichen! Es gibt sowohl Einzel- als auch Gruppen-Wettkämpfe auf nationaler und internationaler Ebene. Die Übungen im Einzel haben eine Dauer von 60 bis 90 Sekunden, in der Gruppe mit fünf Turnerinnen eine Länge von zwei bis zweieinhalb Minuten und werden mit Handgerät (bei den jüngsten auch ohne) auf einer Wettkampffläche von 13m x 13m gezeigt. Dieses Handgerät kann eine Keule, ein Ball, Band, Seil oder Reifen sein. Wer die Markierung übertritt oder sein Handgerät fallen lässt, erhält Punktabzug. Die Rhythmische Sportgymnastik fördert Hand-Auge, Hand-Fuß und rechts-links Koordination. Das normale Einstiegsalter bei der Rhythmischen Sportgymnastik liegt im Kindergarten- oder frühen Grundschulalter, da die Teilnehmerinnen auf Wettkämpfen in Altersklassen eingeteilt werden und stufenweise Neues erlernen.


Quelle: Youtube

Kategorien von Rhythmische Sportgymnastik (RSG):

Geschichte von Rhythmische Sportgymnastik (RSG):

Die Rhythmische Sportgymnastik war als “künstlerische Gymnastik” aus Bereichen der Wettkampfgymnastik und des Tanzes entstanden und wurde erstmals 1948 in der UdSSR auf Wettkämpfen gezeigt. 1964 gelang dann die Aufnahme in die Fédération de Gymnastique (FIG), den internationalen Turnerbund, nachdem im vorigen Jahr die erste Einzel-Weltmeisterschaft in Ungarns Hauptstadt Budapest stattfand. Seit 1984 ist die Rhythmische Sportgymnastik auch bei den Olympischen Spielen vertreten. Damals in Los Angeles holte Regina Weber als bislang einzige Deutsche eine Medaille in dieser Kategorie! Bis heute dominieren die Turnerinnen aus Russland. Der Gruppenwettkampf ist erst seit 1967 auf den Weltmeisterschaften und seit 1996 bei den Olympischen Spielen vertreten.

Herkunft von Rhythmische Sportgymnastik (RSG):

Russian Federation


Was ist Rhythmische Sportgymnastik (RSG) ?
Jetzt teilen!


Erfahrungsberichte zu Rhythmische Sportgymnastik (RSG) (0)

Melde dich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Wird geladen