SPOVE

Trainer des Monats Bodo Rödel (April 2017)

01.04.2017 - SPOVE Team

Er ist promovierter Erziehungswissenschaftler, Buchautor und jahrelang praktizierender Aikido-Trainer. In Köln hat er 1999 seine Kampfkunstschule gegründet. Bodo Rödel hat nach 30 Jahren Aikido-Praxis eine hohe Graduierung: den 6. Dan Aikikai. Im Interview erklärt uns Bodo Rödel, warum Aikido weitaus mehr als nur Schwertkampf ist. Aikido ist ein komplexes Bewegungssystem, das man in jedem erdenklichen Alter und jeder Gewichtsklasse ausüben kann. In Bodo's Kursen trainieren Anfänger mit seinen Schwarzgurt-Schülern in einem harmonischen Miteinander.

Aikido-Meister Bodo Rödel

Er ist promovierter Erziehungswissenschaftler, Buchautor und jahrelang praktizierender Aikido-Trainer. Bodo Rödel hat nach 30 Jahren Aikido-Praxis eine hohe Graduierung: den 6. Dan Aikikai. "Doch Aikido ist mehr als nur Schwertkampf", erzählt uns Bodo im Interview. Es ist eine Kampfkunst, in der man sich ständig weiterentwickeln kann. Durch die Hebelbewegungen kann man beinahe kraftlos Menschen zu Boden bringen.

Moderne Kampfkunst in Köln

Seit seinem 16.Lebensjahr ist Bodo begeisterter Kampfkunst-Sportler und seit 1999 unterrichtet er schon Aikido. Dabei hat ihm sein Meister Christian Tissier (eine weltweite Koryphäe des Aikido) sehr viel beibringen können. Faule Tage hat Bodo auch, aber die vergisst er sofort, wenn er auf seine Schüler trifft: in seiner Kampfkunstschule in Köln oder auf seinen weltweiten Seminaren.

Bodo Rödel Meistertrainer in Köln

Er genießt es Bücher über die Kampfkunst zu schreiben. Aikido hat sehr viele Facetten von der harmonischen Lehre bis hin zur Selbstverteidigung und Schwertkampf. Aikido erlernt man nur durch langes Trainieren. Doch wenn man das Wesen des Aikido versteht, so kann man viel damit erreichen: in seinen Kursen gibt es keine Anfängerstunden. Bei ihm trainiert der Weißgurt mit dem Schwarzgurt damit Lernende und Lehrende sich ergänzen.

  • Werde auch du SPOVE Trainer des Monats!

  • Jetzt bewerben:


  • Zum Kontaktformular

  • Was bewegt dich?

  • Erzähl uns von deiner Sportmotivation, deiner Leidenschaft und deiner Trainingsphilosophie!

01.04.2017 - Von SPOVE Team

Wird geladen